Festival

INTERNATIONALE MESSIAEN-TAGE GÖRLITZ-ZGORZELEC 2023

 

12. – 15. Januar 2023

 

Internationale Künstler:innen und Forschende zur jüngeren Geschichte der Region, Messiaens Schaffen und unserem diesjährigen Themenschwerpunkt laden vom 12. bis 15. Januar 2023 zu den Internationalen Messiaen-Tagen Görlitz-Zgorzelec auf beide Seiten der Doppelstadt ein. Das Thema dieser Festivaledition verbindet wieder Ängste und Hoffnungen der heutigen Zeit mit denen der Kriegsgefangenen wie Olivier Messiaen: WANDELN IM CHAOS.

 

Wandel – wir sind stets von ihm umgeben und immer wieder von ihm konfrontiert. Manchmal und manchen scheint es so, als ob wir ihm unterworfen seien.

Kriegsgefangene wie Olivier Messiaen waren ins Chaos hineingezwungen, indem sie an einem oft mehrere hundert Kilometer entfernten Ort mit stets wechselnden Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensrealitäten und Sprachen aufs Engste zusammenleben und ihr bisheriges Leben, Arbeiten und alle geliebten Menschen innerhalb kürzester Zeit fast vollständig hinter sich lassen mussten. Und doch haben sich einige dem aufgezwungenen völligen Wandel widersetzt und sich in anderen Lebensaspekten bewusst gewandelt. Denn dadurch wurde es ihnen einigermaßen möglich, den vielfältig menschenunwürdigen Alltag in bspw. Arbeitslagern wie dem Stalag VIII A in Görlitz-Moys zu überleben und sogar menschliche Momente untereinander zu teilen, die Lebensmut gaben und ihre Würde erhalten haben.

 

An diese Lebensgeschichten wollen wir uns erinnern, uns vielartigen musikalischen Wandlungen und Klangrausch ausgehend von Olivier Messiaens Musik hingeben und daraus Impulse und Visionen für unser eigenes Leben gewinnen: Welcher bisherige Wandel war gut? Welchen Wandel wollen wir? Welchen Wandel brauchen wir?

 

Dem widmen sich 5 Konzerte in verschiedenen Besetzungen und in polnischer und deutscher Sprache diverse Podiumsgespräche, Konzertgespräche mit Schülern Messiaens bzw. den jeweiligen Komponist:innen, Führungen, eine Eröffnungsrede, eine Ausstellung, ein philosophisch-spiritueller Spaziergang und ein Gottesdienst über das Stadtgebiet von Görlitz-Zgorzelec verteilt.